Unwiderstehliche Natascha



Bernard da Costa Übersetzung: Eva Maarika Schmitz

(Irrésistible Natacha) , 2 D, 1 H, , 2 Dek.

 

Eine Geschichte über Leidenschaft und Besessenheit: ihr Kampfname ist Natascha. Sie ist Spielerin im Spielcasino. Sie gewinnt nie, verliert aber auch nie die Hoffnung, eines Tages doch zu gewinnen. Ihr Einsatz ist ihr Leben, ihre Sehnsucht nach Liebe und die Hoffnung, dass sich ein anderer nach ihrer Liebe sehnt. Sie kämpft ununterbrochen und, weil sie sich ständig in Kampfsituationen befindet, verliert sie zwar, gewinnt aber regelmäßig, denn sie kann sich für alles begeistern, ist für jedes Verlangen offen, zu jeder Träumerei genauso bereit wie zur Konfrontation mit jeder Art von Realität, da Natascha, selbst in ihren Ausschweifungen, die Klarsicht einer Siegerin behält. Eines Tages wird sie sicher siegen.

 

Ein Stück über den besonderen Kampfgeist von Menschen, die ihre Träume niemals aufgeben.
Frei zur Deutschsprachigen Erstaufführung