Doppelt geklaut hält besser

Eine Komödie, die diebisches Vergnügen garantiert

Gerry Jansen

Eine Komödie, die diebisches Vergnügen garantiert.,3 D, 2 H, 1 Dek.

 

Der Maler Michael hat seinen Neffen Daniel in seinem Häuschen aufgenommen. Eines Tages teilt ihnen ein Schreiben des Landesministeriums mit, dass ihr Haus der neuen Intercity-Streckenführung weichen soll. Die Wogen des Zornes kochen hoch und im Rausch der Emotionen werden wüste Pläne zur Verteidigung von Haus und Hof geschmiedet. Das Unglück nimmt seinen Lauf, als Daniel einen dieser Pläne in der Tat umsetzt und die Frau des Ministerpräsidenten entführt. Es wird zur Katastrophe, als sich herausstellt, dass die Entführte nicht Doris Schröder-Kropf, die Frau des Ministerpräsidenten ist, sondern eine hübsche Schuhverkäuferin. Die Katastrophe wird zum grausigen Horrorszenarium, als Daniel seinen Fehlklau wieder gutmachen will und sich erneut als Kidnapper versucht. Um das Chaos wieder ins Lot zu bringen, brauchenDaniel und Michael Nerven wie Schiffstaue und die Zuschauer Zwerchfelle wie Juchtenleder.