Hier spart der Chef

Eine Komödie, die nicht mit Lachern geizt!

Gerry Jansen

2 D, 3 H, 1 Dek.

 

Fritz Kreutzer ist seit fünf Jahren zuhause, bekommt, kein Arbeitslosengeld mehr, muss aber noch drei Jahre warten bis er Rente kriegt. Um sein Haus nicht erneut mit Schulden zu belasten, wird er zu neuen Tugenden gezwungen. Er wird zum professionellen Geizhals und lebt fortan nicht mehr vom Geldverdienen, sondern vom Geld-nicht-ausgeben. Mit ungeheurem Phantasienreichtum entdeckt er immer neue Sparmöglichkeiten, die ihm über die Runden helfen. Als sich der Gerichtsvollzieher ankündigt, Schulden in Höhe von 15.000 Euro einzutreiben, sieht sich Fritz gezwungen, ungeheure Pläne zu schmieden: Zusammen mit seiner Untermieterin, dem ehemaligen Erotikmodel Angelika Pfaffrath, stellt er nicht nur dem Gerichtsvollzieher eine Falle, sondern will mit ihrer Hilfe auch noch die hoch prämierten Stiftungen für „Frieden und Harmonie“, sowie für „Sitte und Moral“ an sich bringen. Was von nun an geschieht entpuppt sich schon bald als Großoffensive an die Lachmuskeln der Zuschauer.