Täufels Labor

Musical-Gruselkomödie

Gabriele Gerlach Helmut Otten Musik: Martina Sieler
, Manfred Sievritts

Nach dem Roman von Gabriele Gerlach, 4 (3) D, 12 (9) H, 1 Dek. veränderbar

 

Der machthungrige, erfolglose Chemiker Carl Täufel entdeckt einen Hinweis auf ein Orakel, versteckt in einem Buch der schwarzen Magie, das grenzenlose Macht und Reichtum verleihen soll. Carl und sein Freund Hannes suchen in einer geheimen Klosterbibliothek nach dem magischen Buch. Wie aus dem Nichts taucht das Orakel leibhaftig vor ihnen auf und umgarnt sie mit verlockenden Angeboten. Die beiden, von Herrschsucht und Geldgier getrieben, akzeptieren leichtfertig die Bedingungen und besiegeln einen Pakt mit dem Orakel. Kurz danach hat der Chemiekonzern Magic Products hat seinen ersten Verkaufsrenner: Ein Schaumbad, das dem Benutzer angeblich die Jugend zurück gibt. Täufel und Hauser benötigen Tiere für ihr Versuchslabor, sie kidnappen auch die kleine Katze Fräulein Schmitt, die Verlobte von Carls Hauskatze Merlin. Dieser wird Zeuge der Entführung und kommt hinter Carls unglaubliches Geheimnis. Zusammen mit seinen Katzenkameraden und einigen weiteren Tieren, macht er sich auf den Weg, um seine Liebste zu befreien. Während das Chemiker-Duo eifrig damit beschäftigt ist, die Menschheit mit Placebo-Produkten zu beglücken und die Bedingungen des Paktes einzuhalten, suchen die Tiere verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihnen das Handwerk zu legen und alle Labortiere zu befreien. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Denn schon in zwei Tagen kann es für immer zu spät sein....

 

Eine musikalische Gruselkomödie vom Feinsten, mit abwechslungsreicher Szenenmusik und Tänzen, sowie eingängigen, einprägsamen Songs.
Frei zur Uraufführung