Und dann kam die Flut



Thor Truppel

Schauspiel 2 D, 2 H, 1 Dek.

 

Xaver hat ein Zimmer in einem Wohnheim bezogen, welches in der Nähe eines Flusses liegt. Xaver ist gehörlos. Sein einziges Fenster zur Außenwelt ist sein PC. In Chatrooms trifft er Menschen, mit denen er kommuniziert ohne sein Handicap zu verraten. Eines Tages zieht Alexandra in die Wohnung von gegenüber ein. Natürlich wissen die Nachbarn nicht, dass sie sich aus dem Chat kennen. Doch dann kommt die Flut. Der Fluss tritt über die Ufer und macht beide zu Gefangenen in ihrem Wohnheim. Mit ihnen teilen ihre Freunde Mandy und Michael das Schicksal der vorübergehenden Weltferne. Das Stück erzählt die Geschichte einer virtuellen Liebe zweier einsamer Menschen, die durch die hereinbrechende Naturkatastrophe eine reale Chance bekommt wirklich zu werden.

 

Mit diesem Stück gewann der Autor den erstmal 2004 ausgeschriebenen Dramatikerpreis der Uni Göttingen und des dortigen Studententheaters, dem Theater im OP (ThOP).